Muss ein Gewinn durch Online Casino Spiele versteuert werden?

Online Casinos kennt man schon seit einigen Jahren. Hiermit werden virtuelle Casinos bezeichnet, auf welche man über das Internet zugreifen kann. Im Online Casino wird das Wetten ermöglicht wie auch das Spielen der unterschiedlichsten Casinospiele. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter sollte darauf geachtet werden, dass das Online Casino eine Lizenz besitzt. Diese berechtigt den Anbieter dazu, Glücksspiele anzubieten. Die Online Casinos unterscheiden sich nicht nur in ihrem Spielangebot sondern auch in ihrer Art, auf dieser Website finden Sie weitere Informationen. Man findet sie als Webbasierte Online-Casinos, als Downloadbasierte Casinos wie auch als Live-Dealer Casinos. Jeder, der sein Glück beim Online Casino versuchen will, legt natürlich Wert auf die Auswahl der Spiele wie auch auf seine Sicherheit. Daneben kommen jedoch häufig noch weitere Fragen auf, welche im Zusammenhang mit dem Spielen im Online Casino stehen wie die Frage nach der Versteuerung der Gewinne.

 

Glücksspielsteuer

Jeder Spieler im Onlinecasino, jedoch auch Spieler in stationären Spielbanken oder auch Lottogewinner stellen sich häufig die Frage, ob sie ihren Gewinn versteuern müssen. Die Versteuerung solcher Gewinne sind in §4 Nr.9b Umsatzsteuergesetz festgelegt. Der Paragraf besagt, dass alle erzielten Glücksspielgewinne steuerfrei sind. Dies betrifft alle Gewinne, egal welcher Höhe, welche in Deutschland und in der EU erzielt wurden. Unter diesen Paragrafen fallen alle Gewinne, welche in Spielbanken, Spielhallen, in Online Casinos mit EU Lizenz erzielt wurden sowie alle Gewinne aus Lotterien. Wird man jedoch als Berufsspieler eingestuft, so kann das Finanzamt Einkommenssteuer erheben. Auch Zinsen, welche durch die Gewinne erzielt werden, müssen versteuert werden.

 

Voraussetzungen

Bevor der Gewinn durch das Online Casino steuerfrei ist, sollten einige Voraussetzungen erfüllt werden. Wichtigste Voraussetzung ist, das der Gewinn in der EU erzielt worden ist. Dies bedeutet, dass das Online Casino eine Glücksspiellizenz von einem Staat aus der EU besitzen muss und seine Umsätze auch dort vorschriftsmäßig versteuert. Spielt man in einem Online Casino, welches eine Lizenz außerhalb der EU besitzt, so kann der Gewinn beschlagnahmt werden, da man als Bürger der EU nur bei EU lizenzierten Anbietern legal spielen darf. Für die Steuerfreiheit spielt es ebenfalls eine Rolle, dass das Spiel, auf welchen der Gewinn entfällt, auf reinem Glück basiert und nicht auf Können oder Geschick. Spiele, welche auf Können oder Geschick basieren sind beispielsweise Schachturniere oder Spiele aus einem anderen Hobbysport Bereich.

 

Auszahlung

Seriöse Online Casinos bieten die Überweisung direkt auf das Hauskonto an. Es fallen dann weder Überweisungsgebühren noch Wechselgebühren an. Wichtig ist, vor allem bei größeren Gewinnen, dass das Online Casino eine Bestätigung der Online Casino Gewinnauszahlung ausstellt. Nur so kann dem Finanzamt nachgewiesen werden, dass das Geld aus einem Gewinn stammt.

Vor allem bei sehr großen Gewinnen, wie dem Knacken eines Jackpots, wird häufig ein bestimmter Betrag hieraus angelegt. Beachten muss man hierbei, das die erzielten Zinsen aus diesem Betrag im ersten Jahr steuerfrei sind. Ab dem zweiten Jahr jedoch unterliegen die erzielten Zinsbeträge der Abgeltungssteuer. Diese hat eine Höhe von 25 Prozent und wird sowohl auf die Zinsen auf dem Bankkonto erhoben, auf neu angelegte Fonds oder auch auf Sparkonten.