Ethereum kaufen – Die besten ETH Händler 2018

Broker Testergebnis Max. Hebel Kryptowährungen Besonderheiten Demokonto Zum Broker
Broker CFDs bergen Risiken. 73% aller Trader machen Verluste.Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:1 bis 1:5 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Kostenloses Demokonto
  • Keine versteckten Fixkosten
  • Regulierter Broker
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:400 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Viele Kryptowährungen
  • Tolle Konditionen
  • Regulierung von CySEC
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:20 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Attraktives Bonussystem
  • CySec Regulierung
  • Verschiedene Handelsplattformen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel kein Hebel Kryptowährungen
Bitcoin Dash Ethereum Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Deutscher Support
  • Großes Angebot von Kryptowährungen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:25 Kryptowährungen
Bitcoin Dash Ethereum Litecoin Ripple NEO Qtum OmiseGo
Besonderheiten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Verlustabsicherung
  • Große Anzahl an Kryptowährungen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:20 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • EU Regulierung
  • Erfahrener Broker
  • Top Schulungsangebot
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker

 

Ethereum zählt zu den Kryptowährungen, die im Fahrwasser des Bitcoins zuletzt große Kursgewinne verbuchen konnten. Auch Privatanleger treten aus diesem Grund verstärkt als Investoren in Erscheinung. Doch wie gut stehen die Chancen, selbst einen Gewinn mit Ethereum in diesen Zeiten niedriger Zinsen erzielen zu können? Wir haben uns etwas genauer mit diesem Thema befasst.

Was ist überhaupt Ethereum?

Natürlich muss schon zu Beginn die Frage geklärt werden, was Ethereum überhaupt ist. Es handelt sich dabei um eine Kryptowährung, die bereits der zweiten oder dritten Generation zugeordnet werden kann. Schließlich war der Bitcoin schon fünf Jahre am Markt, als Ethereum schließlich im Jahr 2014 ins Leben gerufen wurde. Entwickler hatten folglich die Möglichkeit, weitreichende Erfahrungen in die Konzeption der neuen Währung einfließen zu lassen. Dahinter steckt wiederum die Möglichkeit, auf neue Anforderungen des Marktes zu reagieren.

Auch Ethereum setzt in besonderer Weise auf das Prinzip der dezentralen Verwaltung. Dies bedeutet, dass keine übergeordnete Instanz eingesetzt wird, die die Regulierung an sich ziehen würde. Vielmehr ist das System zur Selbstregulierung konzipiert. Auf der Grundlage des Minings können derweil auch die Verbraucher am Prozess der Wertschöpfung beteiligt sein. Neben seiner Funktion als Zahlungsmittel wird Ethereum in der letzten Zeit immer wieder gerne von Investoren in den Blick genommen.

Wie kann man Ethereum kaufen?

Doch wie ist es nun möglich, selbst in den Besitz von Ethereum zu kommen? Auf der einen Seite bietet sich die Gelegenheit, ein E-Wallet zu eröffnen. Dieses bietet den direkten Zugriff auf eine passive Strategie der Anlage. Dabei entscheiden sich die Investoren dafür, eine gewisse Summe in Ethereum einzutauschen. Folglich wird allein auf eine weitere Wertsteigerung gewartet. Zum gewählten Zeitpunkt ist es dann möglich, den Ausstieg zu wagen und die eigenen Anteile in der Folge zu verkaufen.

Ebenso bietet sich bei den modernen Online Brokern die Gelegenheit, aktiv in die Welt des Handels einzusteigen. Dabei werden meist Zertifikate auf Ethereum gekauft, während die Währung selbst nicht in den eigenen Besitz übergeht. Dafür bietet sich den Tradern die Gelegenheit, die eigenen Anteile zügig zu verkaufen. Ebenso ist es möglich, unterschiedliche Formen der Investition in Betracht zu ziehen. In der Welt der CFDs lässt sich somit selbst mit fallenden Kursen ein Gewinn erzielen.

Wo kann man die Kryptowährung kaufen?

Doch wo ist es nun möglich, in den Besitz von Ethereum zu kommen? Tatsächlich ist es einigen Brokern gelungen, in besonderer Weise auf ihre Angebote aufmerksam zu machen. Überzeugende Portfolios legen zum Beispiel die Anbieter IQ Option und 24options an den Tag. Sie zeichnen sich einerseits durch ein breit aufgestelltes Angebot an unterschiedlichen Kryptowährungen aus. Zugleich zeichnet sich der Vorteil fairer Konditionen ab. Diese bieten die Möglichkeit, langfristig leichter in der Zone des Gewinns zu verweilen und einen Profit aus dem Handel mit Ethereum zu ziehen. Auch aus diesem Grund entscheiden sich aktuell mehr und mehr Anleger dafür, die Dienste dieser Unternehmen in Anspruch zu nehmen.

Natürlich ist es für einen Laien inzwischen schwer, den Überblick über die verschiedenen Broker am Markt zu bewahren. Auch aus diesem Grund bietet es sich an, den Dienst eines Vergleichs im World Wide Web in Anspruch zu nehmen. Dort bietet sich innerhalb weniger Minuten die Gelegenheit, die Stärken und Schwächen der Broker in den Blick zu nehmen. So kann im Anschluss anhand der persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse entschieden werden, welches Angebot für die Nutzung in Frage kommt. Da es sich bereits bei dieser Entscheidung um einen wichtigen Grundstein für alle weiteren Erfolge handelt, ist es umso wichtiger, hierzu eine gut durchdachte Entscheidung zu fällen, die mit einer entsprechenden Phase der Überlegung in Verbindung steht.

Ist der Handel sicher?

Tatsächlich gibt es unterschiedliche Ansichten dazu, wie sicher der Handel mit Ethereum am Ende ist. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass die Anleger selbst für die Grundlage der Sicherheit verantwortlich sind. Wer einen transparenten und sicheren Broker findet, bei dem die einzelnen Trades durchgeführt werden können, schafft damit bereits ein zusätzliches Maß an Sicherheit. Dies bezieht sich zum Beispiel auf die Ein- und Auszahlungen, die folglich unter sicheren Voraussetzungen möglich sind. Die Organisation des Handels an sich birgt folglich kein Risiko mehr, welches dagegen spräche, an der wirtschaftlich so starken Entwicklung von Ethereum zu partizipieren.

Auf der anderen Seite stehen die Kursschwankungen, die auch Ethereum zuletzt an den Tag legte. Natürlich ist es als Anleger notwendig, diese Form der Volatilität zu akzeptieren. Schließlich steht sie doch mit guten Chancen auf eine satte Rendite in Verbindung. Wer zudem über einen langen Horizont der Anlage verfügt, ist selbst in wirtschaftlich schwächeren Phasen nicht dazu gezwungen, die eigenen Anteile zu verkaufen und so unter Umständen die Chance auf weitere Kursgewinne zu verlieren.

Lohnt sich das Ethereum Trading?

Viele Argumente sprechen dafür, dass sich das Trading mit Ethereum durchaus lohnt. Auf der einen Seite ist es möglich, den Blick auf etwaige Alternativen zu lenken. Andere Geldanlagen sind nach wie vor nicht dazu in der Lage, ähnlich hohe Renditen zu liefern, was vor allem mit der aktuellen Phase niedriger Zinsen zu tun hat. Aus diesem Grund sehen Anleger in Ethereum zurecht eine Möglichkeit, um einen wesentlichen Wertzuwachs des eigenen Geldes zu erzielen und dadurch Einkünfte mit dem Kapital zu erwirtschaften.

Besonders attraktiv ist natürlich der Blick auf die Anleger der ersten Stunde. Ihnen gelang es, Renditen von vielen tausend Prozent mit Ethereum zu erzielen. Experten gehen davon aus, dass die Gewinne in Zukunft weniger hoch ausfallen werden. Dennoch sind sie dazu in der Lage, die Performance anderer Wertanlagen ohne Mühe zu übertreffen. Wer Ether kaufen möchte, profitiert somit von dieser Entwicklung.

Wie kann das Risiko beim Trading reduziert werden?

Jeder Anleger hat die praktische Möglichkeit, das eigene Risiko beim Handel mit Ethereum zu reduzieren. Dafür ist es zunächst notwendig, sich Gedanken zur Diversifikation des eigenen Depots zu machen. Es sollten mehrere Werte enthalten sein, die im besten Fall unterschiedlichen Bereichen der Geldanlage zugeordnet werden können. Dies ist die beste Chance, um selbst von Schwankungen des Kurses von Ethereum kaum mehr betroffen zu sein. Ebenso bietet sich die Möglichkeit, den Fokus auf eine langfristige Anlage des Geldes zu legen. So haben kurzfristige Schwankungen keinen Einfluss mehr, da die Anteile in diesen Phasen nicht verkauft werden müssen.

Fazit

Alles in allem zeigt sich sehr schnell, warum immer mehr Privatanleger in Ethereum investieren. Der Kryptowährung ist es hinter dem Bitcoin gelungen, eine sehr gute Marktkapitalisierung zu erreichen. Auch im Hinblick auf die kommenden Jahre könnte sich zudem die starke Akzeptanz positiv auf die Stabilität des Werts auswirken, der damit für die Anleger sogar noch attraktiver wird. Wer Ether kaufen möchte, sieht darin wahrhaft attraktive Möglichkeiten.

 

Weitere interessante Links:

Wo kann man eine Kryptowährung seriös handeln?

Lohnt sich die Ripple Investition?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...