Bitcoin kaufen – Die besten BTC Händler 2018

Broker Testergebnis Max. Hebel Kryptowährungen Besonderheiten Demokonto Zum Broker
Broker CFDs bergen Risiken. 73% aller Trader machen Verluste.Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:1 bis 1:5 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Kostenloses Demokonto
  • Keine versteckten Fixkosten
  • Regulierter Broker
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:400 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Viele Kryptowährungen
  • Tolle Konditionen
  • Regulierung von CySEC
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:20 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Attraktives Bonussystem
  • CySec Regulierung
  • Verschiedene Handelsplattformen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel kein Hebel Kryptowährungen
Bitcoin Dash Ethereum Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Deutscher Support
  • Großes Angebot von Kryptowährungen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:25 Kryptowährungen
Bitcoin Dash Ethereum Litecoin Ripple NEO Qtum OmiseGo
Besonderheiten
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Verlustabsicherung
  • Große Anzahl an Kryptowährungen
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:20 Kryptowährungen
Bitcoin Ethereum Dash Ethereum Classic Litecoin Ripple
Besonderheiten
  • EU Regulierung
  • Erfahrener Broker
  • Top Schulungsangebot
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker

Bitcoin Trading Deutschland – das Riesengeschäft mit den digitalen Coins

Seit 2007 wird mittlerweile am Bitcoin-Konzept gefeilt, im Januar 2009 brachte die Kernsoftware der digitalen Währung die ersten 50 Coins auf den Markt – damals nur wenige Cent wert. Zum derzeitigen Stand könnten Sie jeden Bitcoin für 10.000 Euro verkaufen (zwischenzeitlich kletterte der Kurs gegen Dezember 2007 sogar auf schwindelerregende 17.500 Euro je Coin). Trotz der großen Hysterie, die sich in diesen Tagen um Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin, Ethereum und Co. entwickeln und diese als gänzliche neue Geldsysteme bejubelt werden, unterliegen jedoch auch diese den gängigen Gesetzen der Markwirtschaft: daseAngebot bestimmt die Nachfrage. Dementsprechend klein ist das Angebot an Bitcoins beispielsweise, deren maximale „Umlaufmenge“ bisweilen auf 21 Millionen Stück beschränkt ist, von denen derzeit rund 17 Millionen Stück in digitalen Minen per Hochleistungrechner „geschürft“ worden sind. Das Konzept an sich ist einmalig: digitale verschlüsselte Transaktionen innerhalb der Blockchain ermöglichen nicht nur einen völlig anonymen Geschäftsverkehr mit den Coins sondern ermöglichen es zentralen Überwachungsorganen wie z.B. Zentralbanken auch nicht, die Eigentumsverhältnisse am etwaigen Coin feststellen zu können. Das auch dies natürlich eine ungeheure Macht auf die Nachfrage nach dem Bitcoin beschwört, wird allein schon darin ersichtlich, dass der Bitcoin längst nicht mehr nur als gehyptes Zahlungsmittel, sondern bisweilen sogar als vielversprechendes Spekulationsobjekt genutzt wird. Wir haben uns die neueste Möglichkeit auf dem Feld des Bitcoin-Handels daher einmal genauer angesehen: den Bitcoin-CFD-Handel.

Wie BTC kaufen und wie Sie überhaupt am CFD-Handel teilnehmen können

Bitcoins können entweder mengenmäßig gehandelt werden oder in Form von CFDs, den so genannten Differenzkontrakten. Im Unterschied zum eigentlichen Coin-Handel kann der Anleger hier nicht nur von steigenden Kursen profitieren, sondern kann per „Long“ oder „Short“-Order auf steigende und auf fallende Kurse spekulieren. Hierfür kauft sich der potentielle Anleger über eine Bezugswährung wie z.B. Euro oder US-Dollar in den Krypto-Handel ein. Dafür muss dieser jedoch über einen Nutzer-Account bei einer Kryptowährungsbörse (hier können Coins mengenmäßig gekauft werden) und/oder einem CFD-/Forex-Broker verfügen. Bei letzteren Handelsplattformen kann der Anleger am CFD-Handel teilnehmen bzw. kann Kryptowährungspaare gegeneinander traden. Wie Sie Zugang bei den entsprechenden Plattformen erlangen, dazu innerhalb der folgenden Abschnitte mehr.

Wo Bitcoin kaufen und wie am besten in die Thematik buy Bitcoin einsteigen?

Zugang zu den Märkten erhalten Sie vor allem über Kryptowährungsplattformen oder CFD-Broker, die Sie über kostenlose Vergleichsportale im Netz für den Krypto-Handel ausfindig machen können. Diese bieten Ihnen nicht nur einen kompletten Überblick über alle etwaigen Marktteilnehmer, vielmehr können Sie über diverse Filterfunktionen innerhalb der jeweiligen Portale den individuell für Sie passenden Anbieter per unabhängigen Vergleich ausfindig machen. Haben Sie den Anbieter Ihrer Wahl gefunden, so müssen Sie, um am Bitcoin-Handel teilnehmen zu können, eine Anmelde- bzw. Registrierungsvorgang starten. Über diesen legen Sie Ihren eigenen Nutzer-Account bei einer Kryptowährungsplattform bzw. bei einem Bitcoin-CFD-Broker an und erhalten nach dem anschließenden Verifizierungsvorgang schnell und unkompliziert Zugang zu den Märkten. Ihre potentieller Nutzer-Account wird dabei durch zahlreiche Sicherheitsmechanismen vor unbefugten Zugriffen geschützt: so geschieht eine Absicherung z.B. per SMS-Zugangscode über die von Ihren verifizierte Handynummer, bzw. auch über die Verifizierung Ihrer Ausweisdokumente. Im letzten Schritt müssen Sie zudem noch monetäre Mittel über ein verifiziertes Bankkonto oder per Kreditkartenabrechnung einzahlen, um die Krypto-Coins oder CFDs Ihrer Wahl kaufen zu können. Sie haben nun Zugang zu Ihrer eigenen Bitcoin Börse und können gleich mit dem Handel starten. Dennoch sollten Sie auch noch auf weitere Dinge Acht geben, die wir Ihnen nicht weiter vorenthalten möchten.

Ist die Kryptowährungen online kaufen denn überhaupt sicher?

Insgesamt gilt der Krypto-Handel über Krypto- sowie auch CFD-Broker im Netz auch sicher, wenngleich CFD-Broker noch einige entscheidende Sicherheitsmerkmale aufweisen, die dem Anleger bestmöglichen Schutz vor potentiellen Kapitalverlusten bieten. So unterliegen CDF- sowie auch Forex-Broker schärferen Regulierungsvorschriften als beispielsweise Kryptowährungsplattformen, die jedoch dafür mehr Anonymität bieten. Des Weiteren sind die Einlagen der Nutzer von CFD-Brokerplattformen in der Regel auch bis zu einer bestimmten Höhe gesichert – das bietet zusätzlichen Schutz vor potentiellen Hackerangriffen oder Broker-Insolvenzen. Steigern lässt sich die individuelle Sicherheit aber vor allem auch noch bei der Auswahl des passenden Broker-Anbieters. Hier sollte sich von Beginn an für einen seriösen Marktteilnehmer entschieden werden. Bitcoins an sich können zudem – vom Netz abgekoppelt – auf externen Wallets gelagert werden, die Hackern oder anderen unbefugten Zugreifern keine Chance bieten.

Ist die beliebte Währung oder der Bitcoin-CFD-Handel für den Kleinanleger überhaupt rentabel?

In Anbetracht dessen, dass sich derzeit ein riesiger Hype um Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin, Litecoin oder IOTA bildet, die enthusiastische Grundstimmung jedoch vielerorts von öffentlichen Pressemeldungen gedrückt wird, kommt es zu stellenweisen hochvolatilen Kursverläufen. So genannte „Buy-and-Hold-Anleger“ dürften von dieser Achterbahnfahrt der Kursverläufe jedoch insgesamt weniger profitieren, als clevere CFD-Trader, die an jedweden Kursverläufen der Kryptowährungen verdienen können. Der potentielle Gewinn lässt sich beim CFD-Handel zudem noch durch diverse Hebel steigern. So können Anleger hier durch die Aufnahme von Fremdkapital mittels der Hinterlegung einer Margin ihre Rentabilität des Eigenkapitals durchaus steigern. Handeln Sie beispielsweise eine Position (also einen CFD) mit 1 Lot, so handeln Sie insgesamt 100.000 Einheiten des betreffenden Produkts und können damit wesentlich höhere Gewinne realisieren, als diese bei 100-prozentiger Eigenkapitalquote der Falle wäre. Nebst diesen Möglichkeiten bietet der CFD-Handel noch einige Absicherungsmethoden, die den Handel an sich risikoärmer und automatisierbarer für den Anleger machen.

Wie kaufe ich die Währung und wie kann ich das Risiko kaufen deutlich reduzieren?

Geld verdienen mit einem Bitcoin Konto muss kein risikoreiches Unterfangen sein und kann sich zu einem angenehmen Nebenjob von zu Hause aus entwickeln. Hierfür sollten Sie, bevor Sie aktiv in den gehebelten Handel mit Bitcoin-CFDs einsteigen, jedoch zunächst einmal ein wenig auf einem kostenlosen Demokonto üben. Auf jenen Demokonten können Sie Sich mit Spielgeld beim CFD-Handel probieren und können die Grundzüge des Tradings erlernen, ohne dabei unnötige Risiken eingehen zu müssen. Des Weiteren sei Ihnen auch angeraten, nur mit jedem Geld beim Bitcoin-CFD-Handel zu spekulieren, dessen Verlust Sie im Extremfall auch verschmerzen könnten. Auch sollten Sie Sich für einen seriösen Broker-Anbieter entscheiden, damit Ihr Anlagekapital an sich in einem sicheren Hafen ruht. Werden alle Ratschläge entsprechend beachtet, dann kann sich der CFD-Handel speziell mit Kryptowährungen für Sie zu einem durchaus einträglichen Geschäft entwickeln.

Fazit zum Thema BTC

Selbst nachdem Sie einige Zeit auf einem etwaigen Demo-Account geübt haben, sollten Sie zunächst jedoch langsam ins CFD-Geschäft einsteigen und vorerst kleine Hebel beim Handel wählen. Auch sollten Sie Sich mit verschiedenen Order-Befehlen wie z.B. „Stopp/Loss“ oder „Take-Profit“ vertraut machen. Trotz der windigen Lage auf den Kryptowährungsmärkten können Sie so selbst als Kleinanleger beträchtliche Gewinne realisieren, die Ihnen von Zeit zu Zeit ein stück weit mehr Freiheit in finanziellen Dingen verschaffen werden. Den Grundstein hierfür markiert jedoch die Wahl zu einem adäquaten Broker-Anbieter.

 

Weitere interessante Links:

Wie kann ich Neo kaufen?

Wo kann ich am besten online Dash kaufen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, 4,00 von 5)
Loading...