Flatex Depot Erfahrungen 11/2018

  • Keine Limitgebühren
  • MetaTrader 4 Handelsplattform
  • Gebührenfreies Depot

Bei Flatex handelt es sich um einen als GmbH agierenden deutschen Broker mit Sitz in Kulmbach. Der Broker ist vor allem durch das extrem umfangreiche Handelsangebot bekannt. Durch die FinTech Group AG, der Muttergesellschaft, unterliegt der Broker der Europäischen Zentralbank; der Broker wird zudem auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) reguliert. Eine Kombination, die den Kunden von Flatex zeigt, dass es sich um einen ausgesprochen seriösen Anbieter handelt, dem zu 100 Prozent das Vertrauen geschenkt werden kann.

Des Weiteren ist der Broker seit dem Jahr 2006 am Markt vertreten und betreut über 120.000 Kunden aus Deutschland und Österreich. Seit dem Jahr 2009 ist der Broker auch börsennotiert. Hinter dem Broker steht die biw für Investment und Wertpapier AG, ein Kreditinstitut, sodass der Broker auch gleichzeitig ein Teil des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands der deutschen Banken ist. Im Jahr 2013 wurde Flatex zum besten Online-Broker gewählt.

Regulierung

Da es sich bei dem Broker um ein deutsches Unternehmen handelt, ist die BaFin für die Regulierung zuständig. Der Umstand, dass der Broker reguliert wird, sorgt natürlich dafür, dass die Kunden ein besseres Gefühl haben – sie vertrauen dem Angebot, da sie wissen, dass der Broker zahlreiche Auflagen erfüllen muss. Aber nicht nur die Regulierung durch die BaFin sorgt für Sicherheit – so besteht auch eine extrem hohe Einlagensicherung. Das Vermögen jedes Kunden ist bis knapp 4 Millionen Euro abgesichert.

Handelsangebot und Konditionen

Der Broker überzeugt mit einem extrem umfangreichen Angebot. So gibt es neben den Aktien auch Fonds wie ETFs und auch das Trading mit CFDs und Währungspaaren. Für das Trading stellt der Broker eine ausgesprochen professionelle und leicht zu verstehende Plattform zur Verfügung – Flatex bietet den Kunden auch ein Demokonto für den Forex- wie CFD-Handel an.

So kann man kostenlos und ohne Gefahren des Geldverlusts neue Strategien ausprobieren oder sich selbst auf die Probe stellen, ob man schon bereit für die Königsdisziplinen ist. Die Flatex Erfahrungen, die sich auch im Internet finden, zeigen ganz klar, dass das Angebot neue wie auch erfahrene Trader anspricht. Zudem braucht man bei diesem Broker auch nicht aus verschiedenen Kontomodellen wählen – alle Trading-Aktivitäten finden über ein und dasselbe Depot statt.

Entscheidet man sich für den außerbörslichen Direkthandel, so steht dieser ab 5,90 Euro zur Verfügung. In diesem Fall gibt es von Seiten des Brokers eine sogenannte Flat Fee. Das heißt, pro Trade werden nur die 5,90 Euro bezahlt. Handelt man über Xetra, so ist eine Gebühr von 7 Euro zu bezahlen; wer an den US-Börsen handelt, der muss 19,90 Euro bezahlen.
Bleibt man an den deutschen Börsen, so beginnt der Handel bei 5 Euro/Transaktion. Zu beachten ist jedoch, dass noch Börsengebühren – das sind rund 87 Cent – hinzukommen. Zudem gibt es auch von Seiten des Brokers die Möglichkeit auch mit den Premiumpartnern zu handeln – die Gebühren liegen hier bei 0 Euro, sodass von einem kostenlosen Trading gesprochen werden kann.
Im Zuge des CFD-Handels ist eine Margin-Garantie von 20 Prozent zu berücksichtigen – die Spreads sind hingegen variabel. Der Forex-Handel ist frei von Transaktionskosten. Auch das Konto wie auch das Depot verursachen keine Kosten und/oder Gebühren.

Depoteröffnung

Aufgrund Gesetzesänderungen ist eine Depoteröffnung heutzutage nur noch möglich, wenn der Kunde verschiedene Sicherheitsvorschriften erfüllt. So sollen die Kunden auch vor Geldwäsche, Korruption, Abzocke wie Betrug geschützt werden.
Zu Beginn muss auf der Seite des Brokers ein Formular ausgefüllt werden. Dieses wird in weiterer Folge ausgedruckt und unterschrieben. Wichtig ist, dass alle Fragen, die von Seiten des Brokers gestellt werden, ehrlich wie ausführlich beantwortet werden.

Das kann vielen Kunden zu Beginn unangenehm sein, weil es sich um sehr private wie auch sensible Daten handelt – die Abfrage, wie es um den finanziellen Hintergrund des Kunden geht, ist für den Broker jedoch extrem wichtig, da es um die Beurteilung geht, ob man den Antragsteller für den Handel zulassen soll oder nicht.
Hat man die erforderlichen Fragen beantwortet und das Formular unterschrieben, so geht man zur nächsten Postfiliale – nun wird die Identität des Antragstellers mittels PostIdent-Verfahren bestätigt. Für diesen Vorgang benötigt der Kunde nur einen gültigen Pass – das Verfahren ist kostenlos. Wurden alle Unterlagen zum Broker geschickt, so dauert es einige Tage, bis man die Zugangsdaten per Post erhält.

Vorteile

  • Für den Direkthandel gibt es einen Festpreis in Höhe von 5,90 Euro/Order
  • Der Xetra-Handel verursacht Gebühren von 5 Euro
  • Es gibt keine Limitgebühren
  • Der Broker stellt die Plattform MetaTrader4 zur Verfügung
  • Kostenloses und jederzeit zur Verfügung stehendes Demokonto
  • Das Depot wie auch das Konto sind gebührenfrei
  • Umfangreiches Handelsangebot

Nachteile

  • CFD-Gebühren sind höher als bei anderen Brokern
  • In hektischen Märkten ist die Plattform teilweise nicht erreichbar

Fazit des Flatex Test

Der Online-Broker gehört im Bereich Sicherheit zur absoluten Nummer 1 – aber der Broker überzeugt auch in Sachen Handelsangebote und Gebühren. Vor allem der Umstand, dass es ein kostenloses Demokonto gibt, spricht vorwiegend junge wie unerfahrene Trader an, wobei auch Profis gerne derartige Dienste in Anspruch nehmen, da so neue Strategien ausprobiert werden können.

Wer sich für den Broker entschieden und schon Flatex Erfahrungen gemacht hat, der wird seine Entscheidung mit Sicherheit nicht bereut haben.

Kundenbewertungen

0 96 100 1
96.333333333333%
Average Rating
Jetzt bewerten!
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Bewertung.

close

Ich stimme zu, dass meine Angaben in diesem Formular gespeichert werden und auf dieser Webseite so lange bleiben, bis der Texte vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweis: Um diese Einwilligung aufzuheben und zu wiederrufen müssen Sie uns eine E-Mail zusenden, diese finden Sie in unserem Impressum. Detaillierter Informationen zum Thema Nutzerdaten finden Sie ebenfalls auf unserer Seite unter Datenschutzerklärung.

Lesen Sie hier welche Erfahrungen andere Trader gemacht haben.

  • Angebot
    97%
  • Gebühren
    96%
  • Kundensupport
    96%

Weitere Vergleiche:

Die besten Wertpapierdepot im Test

OnVista im Vergleich

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...