Forex Broker: Erfahrungen & Vergleich 2017

Die Wahl des richtigen Brokers gehört unumstößlich mit zu den substanziellen Schritten, um gerade auch als Anfänger erfolgreich Traden zu können. Ein Forex Broker Vergleich kann hier sehr hilfreich sein, denn die Auswahl an Brokern im Internet ist recht groß und somit natürlich auch die Chance, einen guten Broker zu einem fairen Preis zu finden.

Forex Broker im Vergleich | Stand: Juni 2017

Broker Testergebnis Max. Hebel Spread Konto ab Besonderheiten Demokonto Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:400 Spread EUR/USD ab 0,6 Pips Konto ab 0 € Besonderheiten
  • Bildungsangebote
  • Keine Kommissionen
  • Regulierung von BaFin
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:400 Spread EUR/USD ab 0,7 Pips Konto ab 100 € Besonderheiten
  • Hohe Einlagensicherheit
  • Keine Kommissionen
  • Regulierung von FCA
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:888 Spread EUR/USD ab 0,1 Pips Konto ab 5 € Besonderheiten
  • Hoher Hebel
  • Geringe Gebühren
  • Regulierung von CySEC
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:500 Spread EUR/USD ab 0 Pips Konto ab 10 € Besonderheiten
  • Niedrige Spreads
  • Unbegrenztes Demokonto
  • Regulierung von BaFin
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:500 Spread EUR/USD ab 0 Pips Konto ab 100 € Besonderheiten
  • Interne Analysten
  • Guter Kundenservice
  • Regulierung von FCA/CySEC
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:200 Spread EUR/USD ab 0,7 Pips Konto ab 200 € Besonderheiten
  • Solide Plattform
  • Niedrige Gebühren
  • Regulierung von FCA
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:200 Spread EUR/USD ab 0,5 Pips Konto ab 0 € Besonderheiten
  • Geringe Gebühren
  • Faire Konditionen
  • Regulierung von FCA
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:400 Spread EUR/USD ab 0,1 Pips Konto ab 500 € Besonderheiten
  • Gute Marktmöglichkeiten
  • Enge Spreads
  • Regulierung von BaFin
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:200 Spread EUR/USD ab 0,1 Pips Konto ab 25 € Besonderheiten
  • Guter Support
  • Social Trading
  • Regulierung von CySEC
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker
Broker Weitere Details Testergebnis Max. Hebel 1:200 Spread EUR/USD ab 0,3 Pips Konto ab 200 € Besonderheiten
  • Intuitive Plattform
  • Kostenfreier Service
  • Regulierung von BaFin
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Broker

 

Forex (FX) heißt „Foreign exchange market“ und ist gleichbedeutend mit dem internationalen Devisenhandel. Dieser ist nach eigenen Angaben mit einem weltweiten Tagesumsatz in Billionen US-Dollar Höhe der größte Finanzmarkt der Welt und um ein Vielfaches umfangreicher als der herkömmliche Aktienhandel. Bei dem Forex Trading setzen die Anleger über einen Forex Broker auf die Veränderungen von Wechselkursen. Wer beim FX Trading erfolgreich werden möchte, sollte sich konzentriert in das Thema einarbeiten und außerdem Spaß am Handeln mit Devisen haben. Wer sich eine lukrative Anlagemethode zurechtlegt, kann so im Idealfall längerfristig von hohen Renditen profitieren. Dabei ist jedoch zu beachten, dass dieser Handel einem erhöhten Risiko unterliegt und sich deshalb nicht für jeden Trader eignet. Insbesondere Anfänger sollten sich gut über die mit dem Handel verbundenen Risiken informieren und sich Ratschläge, zum Beispiel von einem Forex Broker, informieren lassen.

Wie handelt man mit Forex?

forex tradingZwei Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches FX Trading sind ein gewisses Basiswissen und ein lückenhaftes Erlernen der Grundbegriffe wie Lot, Pips sowie Spreads, Call oder Ask, um im Ernstfall schnell und instinktiv handeln zu können. Auch die Zusammensetzung von Devisenkursen oder Themen wie Marktmechanismen sowie Marktstrategien und Kursanalysen sollten keine Fremdwörter sein.

Praxiserfahrung sammeln

Nachdem man sich ein gewisses theoretisches Wissen angeeignet hat, sollten FX Neulinge die ersten praktischen Erfahrungen sammeln, ohne gleich Verluste des Ersparten befürchten zu müssen. Dies geht ganz einfach, dank sogenannter Demo-Accounts. Über einen gewissen Zeitraum kann der FX Anfänger mit viel Experimentierfreude wertvolle Lektionen lernen und die eigenen Tradingstrategien ausgiebig testen. Dafür steht ihm am realen FX Markt ein kostenloses Demo-Konto mit Spielgeld zur Verfügung. So lassen sich ohne Risiko die Bedienung und das Navigieren im Devisenhandel spielend üben.

Die ersten Schritte

1. Die FX Grundlagen erlernen. Infos und wertvolle Tipps für den Devisenhandel für Anfänger gibt es im Internet auf speziellen Webseiten. Für Fragen stehen bestimmte Foren zur Verfügung.

2. Die richtige Strategie entwickeln oder von erfolgreichen Brokern kopieren.
FX Strategie 1: mit dem Trend handeln
FX Strategie 2: gegen den Trend handeln
FX Strategie 3: einen erfahrenen Tradern über die Schulter schauen

Weitere Fragen sollten sein:

  • Was will ich mit dem Handel von Devisen erreichen?
  • Wo, also auf welchem Markt will ich traden?
  • Wie viel will ich investieren?
  • Welche Risiken gibt es und wie kann ich sie minimieren?
  • Wie reagiere ich bei Verlusten?
  • Wie hoch sind die Gewinnchancen?
  • Was mache ich mit den Gewinnen, neu investieren oder auszahlen lassen?

3. Eine passende Plattform und einen erfahrenen FX Broker suchen. Diese bieten den Handel mit bis zu 300 Währungspaaren wie Dollar, Britisches Pfund, Schweizer Franken, Chinesische Renminbi und viele mehr an.

Den richtigen FX Trading Broker finden

forex broker Wer an der Börse handeln möchte, kann dies über das Internet machen oder über einen Broker vor Ort. Dazu sollte man sich an das Geldinstitut seiner Wahl wenden und einen Termin vereinbaren. Hier sitzen fähige Mitarbeiter, die alle Fragen rund um den Handel mit Devisen beantworten können und auf Wunsch auch Ihr Geld anlegen. Wer das jedoch lieber zu Hause alleine übernehmen möchte, der sollte sich mithilfe von einem online Forex Broker Vergleich einen fähigen Anleger suchen. Nur mit der Wahl des richtigen FX Brokers ist der erfolgreiche Handel mit Devisen möglich, denn der Broker sollte die gewählte Strategie auch erfolgreich umsetzen können. Und das möglichst noch zu einem günstigen Preis. Die Wahl des richtigen Brokers gehört unumstößlich mit zu den substanziellen Schritten, um gerade auch als Anfänger erfolgreich Traden zu können. Ein automatischer Forex Broker Vergleich im Internet kann hier sehr hilfreich sein, denn die Auswahl an Brokern im Internet ist recht groß und somit natürlich auch die Chance, einen guten Broker zu einem fairen Preis zu finden. Man sollte ruhig mehrere Broker im Vorfeld ausprobieren, schließlich geht es um Ihr Geld. Gefällt das Demokonto in Laufzeit und dem fiktiven Geld? Wie groß ist die Depotgröße, also ab welchem Anfangskapital kann ein Konto eröffnet werden? Die Spreads sollten bei den gängigsten Währungspaaren 3-5 Pips Spread nicht überschreiten. Eine Stopp-Loss-Order sollte garantiert werden. Das bedeutet, dass der Broker Ihr Geld erst dann einsetzt, wenn eine gewünschte Devise die von Ihnen angegebene Summe erreicht oder unterschreitet. Die Airbag-Funktion ist extrem wichtig, denn sie garantiert, dass man im schlimmsten Falle nur den eingesetzten Betrag verliert und nicht noch einer sogenannten „Nachschusspflicht“ unterliegt. Gute Broker bieten neben dem Devisenhandel auch noch weitere Basiswerte an wie Rohöl, Gold und Silber sowie andere wichtige Rohstoffe. Weiterhin sollte man auch die Kosten des kompletten Leistungspaketes prüfen, denn diese können je nach Broker unterschiedlich ausfallen und den Gewinn minimieren.

In unserem Test haben sich 10 Broker als die besten Deutschlands herauskristallisiert:

  1. GKFX
  2. ActivTrades
  3. XM
  4. Admiral Markets
  5. FxPro
  6. ETX Capital
  7. FXCM
  8. JFD Brokers
  9. easy forex
  10. fxflat

Fazit

Ein erfolgreiches FX Trading ist kein schnell verdientes Geld und nicht für jedermann geeignet. Wer jedoch genügend Grundwissen über den Handel an der Börse besitzt und Spaß am Traden hat, kann mit etwas Glück und dem gewissen Gespür seine Gewinnchancen deutlich steigern. Die Hauptsache beim FX Trading ist aktiv zu sein, den Markt zu beobachten und lernen, lernen, lernen. Weiterhin essenziell für den FX Handel ist eine schnelle und dauerhafte Verbindung mit dem Internet. Heute ist das Internet zwar Standard in fast allen deutschen Haushalten, aber bei einer schlechten W-LAN Verbindung zum Beispiel und Aussetzern des Internets kann zu schweren Verlusten im Handel mit Devisen führen, da hier oftmals eine sekundenschnelle Reaktion nötig werden kann. Daher ist eine sehr schnelle Internetverbindung eine der Grundvoraussetzungen für den erfolgreichen FX Handel. Einen fähigen Broker kann man entweder in einem Geldinstitut oder einer Bank vor Ort finden, oder aber über einen online Forex Broker Vergleich. Bei einem Online Broker Vergleich darf allerdings auch ein CFD Broker Vergleich sowie ein Binäre Optionen Broker Vergleich nicht fehlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...